Das aktuelleste aus Kalk und dem Rest der Welt

Archive for the ‘Garten’ Category

Britenzos Knuspergarten – die Geschichte des Gartenaccio (3): Erste Ernte

In Garten on Juni 4, 2013 at 12:27 pm
Ist der Mai kühl und nass, füllts dem Bauern Scheun´und Fass!

Zwischenablage01

Es ist so weit, endlich kann man auch was anderes als Disteln ernten. Die ersten Salate und auch Radieschen sind fertig und wollen gegessen werden. Auch der Spinat ist jetzt so weit.Zusätzlichen wurden die Kartoffeln angehäuft und natürlich baumgroße Disteln gezupft. Nachtschattengewächse wie Tomaten und Zucchini sind noch nicht auf dem Feld, ist wohl noch zu kalt und nass.

Advertisements

Britenzos Knuspergarten – die Geschichte des Gartenaccio (2)

In Garten on Mai 20, 2013 at 8:10 pm

Im Anfang war das Unkraut

IMAG1058

Disteln. Überall sind Disteln. Diese fiesen, piecksigen Pflanzen. Und man wird sie nicht los.

Das Einzige was hilft ist raus rupfen. Am besten mit der gesamten Wurzel. Aber auch das hilft nur für ein paar Tage, denn wie gesagt, man bekommt sie einfach nicht tot.
Sozusagen die TSG Hoffenheim unter den Pflanzen. Sie einfach wachsen lassen ist keine Option. Sie rauben den anderen Pflanzen wichtige Nährstoffe und hindern sie am Wachsen. Und außerdem sieht so ein Distelfeld doof aus. Also bleibt nur eins: Handschuhe und rupfen.

IMAG1061

Und so sieht das Feld nach 14 Tagen aus. Der Spinat ist schon fast soweit und auch der erste Salat ist schon beinahe pflückreif.

IMAG1060

Britenzos Knuspergarten – die Geschichte des Gartenaccio (1)

In Garten on Mai 5, 2013 at 8:51 pm

Sie hat nun auch endlich für uns begonnen – die Gartenzeit. In Holweide haben wir wie letztes Jahr eine 50m² große Parzelle auf einem Acker.  Das Schöne daran ist, dass das meiste Gemüse schon vom Bauern eingepflanzt Bzw. schon gesät wurde. Wir müssen in der ersten Zeit eigentlich nur Unkraut jäten 🙂

Heute war endlich die Parzellenübergabe.  Man bekam also sein Stück Garten zugewiesen und stampfte zuallererst einen Grenzpfad zum Nachbar in die Erde. Ernsthaft, kein Scherz. Grenzüberschreitung findet der Hobbygärtner nämlich nur so halb lustig. Dann noch schnell die frisch eingepflanzten Pflanzen gegossen und mit Vlies bedeckt (wegen den Vögeln und so. Ja, wir teilen nicht gerne mit anderen!). Und das war es eigentlich schon.

BJgsBlmCcAAaA9J